Willkommen in der garage33, Spotd

Team around, heute spotd

Das Team von „Spotd entwickelt eine Vermittlung von Foto-Locations. Mit dieser Idee konnten Vincent (22 Jahre) und Max (20 Jahre) die Jury des Gründerstipendiums.NRW überzeugen und sich einen begehrten Platz in der garage33 sichern.

Beide Gründer interessieren sich für das Fotografieren und empfanden das Suchen von Foto-Locations als mühsam. Zunächst arbeiteten beide separat an der Idee. Vincent nutzte seine Kenntnisse aus dem BWL-Studium, um ein mögliches Geschäftsmodell zu entwickeln. Parallel programmierte Max, der Informatik an der TU Dortmund studiert, die erste Beta-Version einer möglichen App. Wie der Zufall es so wollte, hatten sie einen gemeinsamen Bekannten, der sie einander vorstellte.

Das erste Treffen zwischen Max und Vincent ergab direkt ein Match und innerhalb von 1,5 Monaten und mit Hilfe der garage33 konnten die beiden an ihrer Idee feilen. Letztendlich gewannen sie das Gründerstipendium.NRW und damit ein Büro in der garage33. Die App von Spotd vermittelt nicht nur automatisiert Foto-Locations auf der ganzen Welt, sie bietet den Nutzer*innen auch die Möglichkeit, ihre bereits über Instagram veröffentlichten Bilder zusätzlich über eine Stock-Foto-Plattform zu verkaufen.

Mit dem Einzug in die garage33 möchten sich die beiden Jungunternehmer Vollzeit auf den Ausbau des Geschäftsmodells und die Weiterentwicklung der App konzentrieren, um zum Sommer hin eine erste Version ihrer App auf den Markt zu bringen.

Wir sind gespannt und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit euch in der garage33!