Einblicke in die Vielfalt unserer

spannenden Projekte.

it’s OWL Unternehmensgründung

Disrupt x Workshops

Zusammen mit regionalen Unternehmen bietet TecUP im Wintersemester 2016/2017 verschiedene Praxisworkshops an.

Nach der Auswahl der Teilnehmer sollen in Kleingruppen – mit Hilfe des Lean Startup Konzeptes – neue Impulse gesetzt werden. Mit dem Lean Startup Training werden praktische, interaktive und innovative Methoden zur Unternehmensgründung und Erschließung neuer Geschäftsbereiche realisiert.

Ziel ist es, nach 3 erfolgreichen Arbeitstagen ein innovatives Startup in der jeweiligen Branche zu gründen.

it’s OWL Internationalisierung

Leichtbau im Hybridsystem

Für TecUP ist Technologietransfer keine nachgelagerte Tätigkeit. Deshalb untersützen wir das Institut für Leichtbau im Hybdridsystem bereits während des Projektes. Die Transfermaßnahmen starten mit dem Projekt und werden komplementär zu der Technologie entwickelt und getestet.

Startup Factory Ghana

Seit Oktober 2015 unterstützt TecUP das Projekt „Start-Up Factory“ der Universität Paderborn und der Universität Kumasi in Ghana. Studierende aus Deutschland und Westafrika arbeiten gemeinsam an Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien, die zu einem marktfähigen Produkt weiterentwickelt werden. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Energietechnik (KET) der Universität Paderborn statt und wird durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

TecUP unterstützt die Teilnehmer bei der Erstellung von Marktanalysen und Businessplänen. Dafür werden die Studierenden durch Gründercoaches und Web-Based-Trainings sowohl in Ghana, als auch in Deutschland unterstützt. Im Speziellen erhalten die Projektteilnehmer Feedback in Bezug auf Markttauglichkeit und Wirtschaftlichkeit der Gründungsidee. Das Projekt hat das Ziel, das unternehmerische Denken und Handeln ghanaischer und deutscher Studierenden zu fördern und einen Beitrag zum Aufbau von Humankapital zur Stärkung der ghanaischen Wirtschaft zu leisten.

Ziel des ersten Projektjahrs (Okt 15 – Sept 16) ist die Entwicklung von und Erstellung eines Businessplans für ein tropisches Passivhaus mit autarker Energie- und Wasserversorgung. Es werden jedes Semester neue Studierende aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Elektrotechnik und Maschinenbau gesucht, die das Projekt mindestens 6 Monate begleitenund vor Ort bei Umsetzung innerhalb eines 10-tägigen Aufenthalts unterstützen,

Bei Interesse gerne bei Eva Schmitz melden (schmitz[at]tecup.unipaderborn.de).