Doggylicious Food-Truck gewinnt ersten Paderborner Gründerslam

Der erste Paderborner Gründerslam, veranstaltet durch die Paderborner Industrie- und Handelskammer und unterstützt durch das Technologietransgfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) und die Wirtschaftsjunioren Paderborn-Höxter, war ein voller Erfolg. Dr. Claudia Auinger (IHK) freute sich über die rege Teilnahme seitens der Kandidaten und der Zuschauer: „Die Veranstaltung war aus unserer Sicht ein voller Erfolg. Mit dem Slam möchten wir die Region noch mehr für das Thema Existenzgründung sensibilisieren.“ Daher fiele die Wahl des Veranstaltungsortes bewusst auf den Irish Pub Auld Triangle. „Es ist wichtig, das Thema Selbstständigkeit auch über die Grenzen der Hochschule hinaus bekannter zu machen und Existenzgründung als echte Alternative in der Region zu etablieren.“, erklärt Nicolas Megow, Vertreter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn.

Im Rahmen der Veranstaltung präsentierten sechs junge Unternehmensgründer aus der Region OWL ihre Geschäftsidee und stellten sich im Anschluss den Fragen der interessierten Zuschauer. Dabei überzeugte vor allem das Team um Sandra Flore (Doggylicious Food-Truck) das Publikum und sicherte sich damit die einjährige Mitgliedschaft bei den Wirtschaftsjunioren. Weitere Teilnehmer waren die ActiDoo GmbH, eine App zur Freizeitplanung, Patrick Pfeng, Gründer der Fußballfabrik OWL, Tim Rodenbröker mit seinem Angebot des creative codings im Bereich des Grafikdesigns, André Frisch von ShopLoc, einer digitalen Kundenkarte für die Stadt Paderborn, und Martin Boeddeker, dessen Service FindFocus das flexible Blockieren von Webseiten ermöglicht.
Das erfolgreiche Format soll von nun an einmal jährlich stattfinden.

Foto [TecUP, Kristina Reineke]: (v.l.n.r.) Christian Horlitz von den Wirtschaftsjunioren Paderborn-Höxter und Dr. Claudia Auinger (IHK Paderborn) gratulieren dem Gewinnerteam Doggylicious Food-Truck (Sandra Flore und Sven Vieth).